Windows 10 Start

Windows 10 im abgesicherten Modus starten

Es gibt immer wieder Problem nach Updates. So löst sich ein beim Update temporär eingerichtetes Nutzerkonto nicht auf und man kommt beim nächsten Neustart nicht wieder in sein Nutzerkonto. Es fehlen also sämtlich Daten. Hier empfiehlt Microsoft folgenden Schritt:
  1. Start im abgesicherten Modus und dann bei seinem Nutzerkonto anmelden.
  2. Windows 10 schließen und neu (jetzt normal) starten.
  3. Nun beim Nutzerkonto anmelden und es sollte wieder alles in Ordnung sein. Evtl. muss man den normalen Neustart wiederholen.

Wie starte ich im abgesicherten Modus?

A: über Einstellungen =

  1. Mit WindowsTaste und I in die Einstellungen klicken.
  2. Update und Sicherheit auswählen.
  3. Wiederherstellung auswählen.
  4. Jetzt auf Erweiterter Start und jetzt neu starten klicken.
  5. In den angebotenen Kacheln  Problembehandlung/erweiterte Optionen/Starteinstellung/Neu starten auswählen
  6. Jetzt die Taste F4 bzw. die 4. Option auswählen (abgesicherter Modus aktivieren)
    Nach einem erneuten Neustart ist man wieder im normalen Modus (siehe obere 3 Punkte).

Sollte dieses nicht funktionieren kann man mit nachfolgenden Schritte den abgesicherten Modus wieder deaktivieren:

B: Einstellungen können nicht geöffnet werden - dann =

  1. Umschalttaste gedrückt halten und einaustaste und Neu starten auswählen.
  2. Der weitere Weg ist genauso wie unter Punkt A.

Hat man über den abgesicherten Modus sich in seinem Benutzerkonto angemeldet, sollte nach einem normalen Neustart wieder alles im normalen Zustand sein. Der Fehler generell liegt daran, dass das eingerichtete temporäre Konto beim Update sich nicht automatisch selber aufgelöst hat und man darin nach Neustart hängen bleibt. Die bekannten Daten sind also nicht verschwunden sondern man ist nur eben im falschen Nutzerkonto!

copyrightverantwortlich für diese Webseite = B. Ostendorf - bitte auf jeden Fall die Datenschutzerklärung sowie Nutzungshinweise lesen!  Copyright Verletzungen bitte sofort melden - ich werde die entsprechenden, externen Objekte dann entfernen.